Last Minute nach Fuerteventura

Urlaubsregionen

Urlaubsregionen auf Fuerteventura

Corralejo

Corralejo liegt ganz im Norden der Insel und ist die zweitgrößte Ferienregion auf Fuerteventura. Aus dem ehemaligen Fischerort hat sich ein beliebtes Ferienzentrum entwickelt. Die gemütliche Plaza ist als Treffpunkt bei Einheimischen wie Gästen gleichermaßen beliebt. Es gibt einen lebhaften Hafen und verschiedene gute Fischrestaurants entlang der Strandpromenade. In der Fußgängerzone findet man unterschiedlichste Unterhaltungsmöglichkeiten. Vom etwa einen Kilometer entfernten Strand Playa Galera hat man einen herrlichen Blick auf die Nachbarinsel Los Lobos. Ca. 5 Kilometer südlich von Corralejo beginnt die fast 7 Kilometer lange Playa de Corralejo. Dieser herrliche, feinsandige Strand ist an einigen Stellen mehrere 100 Meter breit und fällt meist flach ins Meer ab.

=> unsere Reiseangebote nach Corralejo


Caleta de Fustes

Etwa 7 Kilometer südlich des Flughafens liegt dieser schöne Urlaubsort. Hier wurde auf große Hotelbauten verzichtet – stattdessen findet man viele Bungalows im maurisch-kanarischen Stil. Familie und Kinder fühlen sich in diesem Ort besonders wohl, denn an der weitgeschwungenen – ca. 800 Meter langen – Bucht kann gefahrlos gebadet werden. Der Strand fällt flach ab, das Meer ist durch die vorgelagerte Hafenmole, die vor der Brandung schützt, meistens ruhig und das Wasser ist sehr sauber. Im Ort und am Strand gibt es viele Möglichkeiten die Freizeit zu gestalten (Restaurants, Boutiquen, Einkaufsmöglichkeiten, Sportangebote).

=> unsere Reiseangebote nach Caleta de Fustes


Tarajalejo

Tarajalejo ist ein kleinerer, ehemaliger Fischerort. Am Strand findet man noch alte, weißgekalkte Fischerhäuser, die aber mittlerweile meistens in Restaurants umgewandelt worden sind. Hier ist man etwas abseits vom Trubel der großen Ferienzentren.

=> unsere Reiseangebote nach Tarajalejo


Costa Calma

Die Costa Calma ist vor allem wegen ihres kilometerlangen Sandstrandes sehr beliebt. Während sich bei Ebbe eine breite Sandbank auftut, kann das Wasser bei Flut bis nahe an die Hotelanlagen heranreichen. Hier kommen vor allem Strandläufer und Wassersportler (vor allem Windsurfer wegen der regelmäßig auftretenden Fallwinde) auf ihre Kosten. Im Urlaubszentrum Costa Calma findet man alle Einrichtungen, die zu einem modernen Urlaubszentrum gehören.

=> unsere Reiseangebote an die Costa Calma

 

Playa Barca

Die Playa Barca liegt etwa 4,5 Kilometer südlich der Costa Calma und zeichnet sich ebenfalls durch den langen Sandstrand aus. Sport- und Strandfans finden hier viele Möglichkeiten – vor allem Surfer haben hier ein ideales Revier. Eine Strandwanderung nach Costa Calma dauert etwa 45 Minuten.

=> unsere Reiseangebote nach Playa Barca


Playa de Esquinzo

Esquinzo ist eine ruhige Feriensiedlung etwa 8 Kilometer nördlich von Jandia. Der kleine Ferienort liegt auf einer Anhöhe und besteht bisher nur aus wenigen Straßen und Ferienanlagen. Der gleichnamige, herrliche Strand ist in etwa 5 Gehminuten zu erreichen. Esquinzo besticht bisher noch durch seine Ruhe und der wunderschönen Lage. Bisher gibt es noch keine großen Einkaufs- oder Unterhaltungszentren, die die Ruhe stören könnten. In Esquinzo findet man Zeit für lange Spaziergänge am kilometerlangen Strand; Liegen und Sonnenschirme sind ausleihbar. Für Erfrischungen steht eine Snackbar zur Verfügung. In Esquinzo befindet sich auch ein bekannter Robinson Club.

=> unsere Reiseangebote nach Playa Esquinzo


Playa de Jandia

Jandia ist neben Corralejo das größte Ferienzentrum auf Fuerteventura und touristisch hervorragend erschlossen. In Jandia gibt es zahlreiche Geschäfte, Boutiquen, Bars, Restaurants und Unterhaltungszentren. Es ist ein idealer Urlaubsort für alle, die weite Strände lieben und sich abends amüsieren wollen. Traumhafte, feinsandige Strände laden auch hier zum Strandwandern, Wassersport oder baden ein. Der Strand fällt flach ins Wasser ab und ist deshalb auch für Familien gut geeignet.

=> unsere Reiseangebote nach Playa Jandia


Morro Jable

Über eine 2 Kilometer lange Strandpromenade erreicht man von Jandia aus dieses ehemalige, kleine – mittlerweile aber recht regsame aber immer noch gemütliche – Fischerdorf. Hier findet man verwinkelte Gassen mit einheimischen Bars, urigen Fischlokalen und vielen Restaurants. Mit etwas Glück erlebt man die einheimischen alten Männer am Abend beim Musizieren und fühlt inmitten der touristischen Betriebsamkeit einen Hauch des ursprünglichen Fuerteventura. Eine Felsklippe trennt das Dorf vom Hafen. Hier legen die Boote zu den Nachbarinseln Teneriffa und Gran Canaria an. Am Ende des Hafens hört die Welt des Tourismus abrupt auf. Über eine holprige Staubpiste erreicht man nach 20 Kilometern die Spitze der Halbinsel Jandia (Punta de Jandia) oder etwas weiter nördlich den Ort Cofete mit dem Traumstrand von Barlovento.

=> unsere Reiseangebote nach Morro Jable